24.08.2018

 

Tudor Gold‘s Copper Belle-Zone beim Treaty Creek Projekt wird um zwei weitere Bohrlöcher erweitert

Vancouver, BC – 24. August 2018 – Tudor Gold (TSXV: TUD) (FSE: TUC) (das „Unternehmen“ oder „Tudor Gold“) freut sich, erste Ergebnisse seines 2018er Bohrprogramms in der Copper Belle Zone bekannt zu geben, die Teil der Treaty Creek Kozessionsflächen ist. Die Konzessionsflächen liegen im Goldenen Dreieck, das sich im Nordwesten von British Columbia (Kanada) befindet.

Die Gesellschaft hat zunächst Gold, Silber- und Kupferanalysen von den ersten beiden Bohrlöchern erhalten. Bisher wurden fünf Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 3.899 Metern fertiggestellt, an dem sechsten und siebten Bohrloch wird derzeit gearbeitet.

Die Goldproben aus den ersten beiden Bohrlöchern deuten auf breite Intervalle von mehr als 300 Metern Goldmineralisierung hin, die das bekannte Gebiet in der Copper Belle Zone erweitert haben und positive Ergebnisse liefern, die bei zukünftigen Ressourcenberechnungen verwendet werden. Bemerkenswert ist, dass das erste Sichtbarwerden von grobem, sichtbarem Gold innerhalb eines Intervalls von 26,6 g / t Gold über 1,5 Metern in Bohrloch CB-18-32.

Walter Storm, Präsident und CEO, sagte: „Wir sind sehr ermutigt von den breiten Intervallen der Goldmineralisierung, die in den ersten beiden Bohrlöchern der Saison bei Copper Belle definiert wurden. Die großen Step-Out Bohrungen werden uns helfen, ein bedeutendes Gebiet des Porphyr-System zu evaluieren.  Wir sind bereit auch tiefere Löcher zu bohren, um die Anzeichen einer anhaltenden Goldmineralisierung auch in der Tiefe zu erforschen. Darüber hinaus gibt es ein drei Kilometer langes Intervall zwischen Tudor Gold’s Copper Belle Entdeckung und Seabridge Gold’s Iron Cap-Lagerstätte, in der unsere magnetotellurische geophysikalische Untersuchung starke anomale Ziele indentifiziert hat, die noch nicht bohrtechnisch getestet wurden. “

Das erste Bohrloch der Saison, CB-18-31, ist ein Step-out-Bohrloch, das das bekannte Ausmaß der Copper Belle Zone etwa 100 Meter westlich von früheren Bohrungen erweitert hat. CB-18-32, das sich 190 Meter südlich von Loch 31 befindet, hat die Zone ebenfalls um mehr als 100 Meter nach Westen erweitert. Die aktuellen Bohrungen werden in großen Sprungintervallen von 100 bis 150 Metern weiterhin erfolgreich in Richtung Westen durchgeführt und liefern Informationen über einen beträchtlichen Teil des mineralisierten Systems im Porphyr-Stil. Die Copper Belle Zone scheint eine relativ flach liegende Mineralisierungszone zu sein, die sich entlang des Trends und nordöstlich zur angrenzenden Gold-Kupfer Lagerstätte Iron Cap von Seabridge Gold Corp. befindet. Bohrungen bei Copper Belle im Jahr 2018 testen eine magnetische Höhe von etwa 600 Meter mal 500 Meter. Bisher wurde nur entlang des östlichen und südlichen Randes gebohrt. Informationen zu den Standorten des 2018er Bohrprogramms  und anderen Bohrlöchern in der Copper Belle Zone, zusammen mit überlagerten ‚Total Magnetics-Konturen‘, finden Sie in der nachstehenden Karte.

 

Bitte lesen Sie die komplette Pressemeldung unter dem folgenden Link: LINK